Kampf und Selbstverteidigung in Köln

Selbstverteidigungskurs und Kampftraining in Köln Ehrenfeld

Bild_ Kung Fu Freikampf mit Schutzausrüstung in der Jing Wu Schule Köln

Unser Selbstverteidigungskurs und Kampftraining richtet sich an alle, die sich für Kampf und Selbstverteidigung interessieren - Sie benötigen keine Vorkenntnisse.

Die Verbindung von Kampfsituationen und Freikampfvarianten bietet den Teilnehmern die Gewähr, dass sie Techniken und Strategien der Selbstverteidigung  in Kampfsituationen einbinden können.

Unser Kurs "Selbstverteidigung und Kampf" beginnt mit ganz grundlegenden Bewegungen und Techniken, die jeder Anfänger schnell erlernen kann.


Selbstverteidigung und Kampf in der traditionellen Kampfkunst Kung Fu

Kampfkunst Kung Fu: Hebeltechniken in der Selbstverteidigung

Das Traditionelle Chinesische Kung Fu hat sich über Jahrhunderte in unzähligen realen Kampfsituationen bewährt; keine andere Kampfkunst, kein anderer Kampfsport hat eine vergleichbare Erfahrungsgrundlage in Bezug auf die Praxis der Selbstverteidigung.

Das Training in unserer Kung Fu Schule in Köln Ehrenfeld beinhaltet die gesamte Palette der Techniken und Automatismen, die für verschiedene Kampfsituationen und die erfolgreiche Selbstverteidigung erforderlich sind.

In der überlieferten Kampfkunst Kung Fu gibt es keine Kampfregeln; Grundlage für eine effektive Selbstverteidigung

Effektives Training der Selbstverteidigung und Kampftraining

Unsere vielfältigen Trainingsinhalte bilden die Persönlichkeit aus, mit der Ihnen die Selbstverteidigung gelingt und Sie alle Herausforderungen von realen Gefahrensituationen meistern können.

Wir bieten Training in unterschiedlichen Modi des Kampfes. Selbstverteidigung beüben wir ernsthaft und effektiv, aber mit Rücksicht auf Trainingspartner und die Gesundheit aller.

Insbesondere für Frauen ist unser Selbstverteidigungskurs in Köln Ehrenfeld explizit geeignet!

Repertoire im Training der Selbstverteidigung und des Kampfes

Situatives Training von Selbstverteidigungstechniken allein kann nicht alle möglichen Szenarien abdecken. Aus diesem Grund beüben wir zwar gängige Situationen der Selbstverteidigung, legen aber größten Wert darauf, allgemeine Verhaltensweisen und Bewegungsmuster zu automatisieren, die in allen Kampfsituationen effektiv sind. 

Im Training nutzen wir viele Möglichkeiten der psychischen (Stärkung der Persönlichkeit, Prävention etc.) und physischen (Training in allen Bereichen der Fitness) Vorbereitung .  Dabei profitieren wir gern von den unterschiedlichsten Trainingsmitteln (Sandsack, Holzpuppe, Schlagpolster, Schutzausrüstungen, Gelenkgewichte etc.).

Technikrepertoire des Kampfes / der Selbstverteidigung:

  • Ausweichen, Beinarbeit,
  • Handtechniken (Schläge, Stiche, Handkanten etc.),
  • Fußtechniken,
  • Abwehren, Verteidigen,
  • Techniken mit Ellbogen, Knien,
  • Hebeltechniken, Würfe etc.,
  • Techniken im Bodenkampf u.v.m.

Situationen des Kampfes / der Selbstverteidigung:

  • Strategien (Prävention, Deeskalation etc.),
  • Regeln der Selbstverteidigung
  • klassische Selbstverteidigung: Greifen, Klammern etc.,
  • Standkampf, Bodenkampf,
  • Selbstverteidigung mit und gegen Waffen,
  • Kampf / Selbstverteidigung gegen mehrere Gegner,
  • Kampf / Selbstverteidigung mit dem Rücken zur Wand, 
  • Kampf / Selbstverteidigung aus der Sitzposition u.v.m.


Automatismen beüben - an Kampfsituationen gewöhnen -
Verhaltensmuster eintrainieren
Persönlichkeit stärken - Selbstbewusstsein entwickeln

überlieferte Kampfkunst: Kung Fu Techniken in der Selbstverteidigung (auch für Frauen geeignet)

Exemplarische Trainingsinhalte im Kurs "Kampf und Selbstverteidigung":

  • große Trainingspalette (Pratzentraining, Sandsacktraining etc.), 
  • Kampftechniken, Standkampf, Wurftechniken, Bodenkampf etc., 
  • Erlernen und Automatisieren von Bewegungs- und Verhaltensmustern,
    die für alle relevanten Situationen der Selbstverteidigung erforderlich sind,
  • Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen (z.B. Autoschlüssel, Regenschirm etc.), 
  • Angriffsziele in der Selbstverteidigung (z.B. Genitalien, Hals etc.),
  • große Technikpalette / Selbstverteidigungstechniken (z.B. Hebeltechniken, Haltegriffe, Befreiungen, Druckpunkttechniken etc.),
  • Freikampfvarianten (Leichtkontakt, Sanda etc.),
  • Kung Fu spezifischer Freikampf (ohne Beschränkung durch sportliche Regeln) u.v.m.

Trainingszeiten im Kurs "Kampf und Selbstverteidigung":

Dienstags
19:00 - 20.30 Uhr

Alle Kursmitglieder sind eingeladen, am Freien Training am Samstag von 12 bis 14 Uhr teilzunehmen.
mehr Informationen zu unsere Trainingszeiten
 Video: Sifu Buttler präsentiert  Selbstverteidigungstechniken der traditionellen  Kampfkunst Kung Fu


Fünf Gründe, warum Sie den Jing Wu Köln Kurs "Kampf und Selbstverteidigung" wählen sollten:

  1. Traditionelles Kung Fu war schon immer eine Kampfkunst ohne Regeln. Ohne Limitierung durch sportliche Regeln erlernen Sie im Kung Fu ein seit Jahrhunderten bewährtes Kampfsystem mit effektiven Techniken. Im traditionellen Kung Fu profitieren Sie von der Erfahrung, die Meister über Jahrhunderte gesammelt haben und von einem bewährten System, das bereits in vielen Jahrhunderten in unzähligen Selbstverteidigungssituationen funktioniert hat.
  2. In diesem Jing Wu Köln Kurs lernen Sie alle Inhalte, die Sie für die erfolgreiche Selbstverteidigung in realen Kampfsituationen brauchen.
  3. Bei uns können Sie auch ohne Vorkenntnisse laufend einsteigen.
  4. Auch beim Training von effektiven Techniken gehen wir rücksichtsvoll miteinander um. Gesundheitsförderung und Verletzungsprophylaxe sind in unserem Training wichtiger Bestandteil.
  5. Neben den technischen Inhalten bieten wir Förderung für Körper, Geist, Seele, berücksichtigen die psychologischen Elemente der Selbstverteidigung, bilden eine Persönlichkeit aus, die die Herausforderungen der Selbstverteidigung erfolgreich bewältigen kann.

Traditionelles Kung Fu in der Selbstverteidigung für Frauen

der seitliche Stoßtritt zum Knie stellt eine effektive Selbstverteidigungstechnik dar

Kung Fu ist eine einzigartige Synthese von Ästhetik und Effektivität.

Es fördert in ganz besonderem Maße die Koordination. Die ästhetischen Bewegungen der Kung Fu Formen bieten faszinierende und neuartige Körpererfahrungen.

Das ist einer der Gründe dafür, warum wir einen hohen Anteil an Frauen in unseren Gruppen haben. Sie schätzen die fließenden Bewegungen (im Gegensatz zu anderen Kampfsportarten mit kantigen, abgehackten Bewegungen) bei deren gleichzeitiger Effektivität. Besonders vorteilhaft ist die Bewegungsökonomie der Kung Fu Techniken, die bei geringem Krafteinsatz große Krafteffekte bewirken kann.

Diese Effektivität hat die Kung Fu Techniken über viele Jahrhunderte hinweg als erfolgreiches System der Selbstverteidigung (auch für Frauen) bekannt und berühmt gemacht.

Rücksichtsvolles Miteinander in jeder Trainingsphase
und eine freundliche Atmosphäre sind uns besonders wichtig.

Neue Artikel zum Thema "Kampf und Selbstverteidigung" aus unserem BLOG:
demnächst im Kampfsport / Kampfkunst BLOG der Jing Wu Kung Fu Schule Köln:
  • Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen
  • Selbstverteidigung gegen Waffen
  • Hebeltechniken in der Selbstverteidigung: Risiken und Chancen
  • Selbstverteidigung in den traditionellen Kampfkünsten: Der Kung Fu Stoßtritt zum Knie
  • Historische Entwicklung der Kampfsportarten und Kampfkünste

Lexikon für Kampfkunst Interessierte

Unser Lexikon soll Ihnen den Einstieg in den Bereich "Kung Fu, Kampfsport und Kampfkunst" mit seinen Begrifflichkeiten erleichtern. Unter anderem finden Sie Informationen zu "Selbstverteidigung", "Selbstverteidigungstechniken", "Selbstverteidigung für Frauen", Selbstverteidigung für Kinder / Jugendliche",  "Waffen", "Kampftraining", "Kampfsport / Kampfkunst", "Schutzausrüstung", "Verletzungsrisiken" u.v.m.